Bremer Studentenreiter

 Ein grandioser Erfolg war der erste Auftritt der neuen Bremer Studentenreitgruppe beim CHU in Hannover. Die in vielen Sätteln versierten Vierkämpferinnen (und Jurastudentinnen) Karen Schröder und Ann-Kathrin Wolf (beide RC General Rosenberg) haben mit ihrer Mannschaftskollegin Rahel Fricke einen Start-Ziel-Sieg hingelegt. Eine Mannschaftsdressur auf fremden Pferden und der Traumnote 8,4, dann tolle Runden im Springen, das ergab den Sieg unter 18 angetretenen Hochschulmannschaften! Auch im Einzel konnten sich alle 3 Bremerinnen vorne platzieren.

Noch ein paar Infos:
Wie geht so ein Turnier?
Die Pferde werden vom Veranstalter gestellt und dann zuerst für die Mannschaftsdressur gelost, dann 3!!!! Minuten Zeit zum Abreiten und sofort wird die Mannschaftsaufgabe geritten.
Dafür gibt es dann eine Mannschaftnote UND eine Einzelnote.
Jedes Pferd geht dreimal in verschiedenen Teams.
Der Reiter, der die beste Einzelnote auf dem jeweiligen Pferd bekommen hat, kommt eine Runde weiter.
Ann Kathrin Wolf und Rahel Fricke kamen weiter und bekamen jeweils ein neues Pferd für die dann folgende Einzel L-Dressur zugelost

Am folgenden Tag ging es dann nach der (Party-)Nacht mit Springen weiter. Erst alle 3 durchs A Springen, dann kamen auch da die jeweils besten je Springpferd weiter, in dem Fall Ann Kathrin Wolf und Karen Schröder, die sodann ins L Springen durften.
Das Finale im Einzel wurde nicht ganz erreicht, aber egal. Dieses wurde in der Dressur auf S Niveau und im Springen auf M Niveau (auf FREMDPFERDEN wohlgemerkt) ausgeritten.