Tierschutzgesetz

Auszug:

§2
Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
1.
muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
2.
darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
3.
muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

FN ruft zu Unterstützung beim Schutz von Pferden vor dem Wolf auf

Verband hat ein Sonderkonto eingerichtet

Warendorf (fn-press). Der Wolf breitet sich in Deutschland weiter aus. Immer wieder kommt es zu Übergriffen auf Pferde und Ponys – nicht mehr nur wie anfangs im Nordosten der Bundesrepublik, sondern zunehmend auch im Westen und Süden. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) engagiert sich inzwischen seit mehreren Jahren im Aktionsbündnis Forum Natur (AFN) zusammen mit anderen Landwirtschafts- und Nutztierhalter-Verbänden. Gemeinsam setzen sie sich für ein einheitliches Wolfsmanagement und damit für den Schutz von Weidetieren vor dem Wolf ein. „FN ruft zu Unterstützung beim Schutz von Pferden vor dem Wolf auf“ weiterlesen

Coronavirus: Weitere Einschränkungen beschlossen

Bund und Länder verlängern Shutdown bis vorerst 31. Januar 2021

Warendorf (fn-press). Die Bundeskanzlerin sowie die Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer haben weitere Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen beschlossen. Demnach soll es in Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner weitere lokale Maßnahmen für den Infektionsschutz geben. Die Einwohnerinnen und Einwohner der betroffenen Landkreise sollen den Bereich von 15 Kilometern rund um ihren Wohnort nur noch aus triftigem Grund verlassen. Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar, so heißt es in dem Beschluss. Die Bundesländer müssen dies nun erneut in ihren jeweiligen Corona-Schutzverordnungen umsetzen und definieren, was als triftiger Grund für das Verlassen des 15-km-Radius angesehen wird. Aus Sicht der FN muss die notwendige Versorgung und Bewegung von Pferden gemäß Tierschutzgesetz auch weiterhin ein triftiger Grund bleiben, um den eigenen Wohnort zu verlassen. „Coronavirus: Weitere Einschränkungen beschlossen“ weiterlesen

PM-Online-Seminar zum Thema Impfen

Welche Impfungen braucht mein Pferd?

Influenza, Tetanus, Herpes und Co. – es gibt viele Erkrankungen, gegen die geimpft werden kann. Doch was ist bei einer Impfung am Pferd zu beachten? Diese und weitere Fragen beantwortet Tierarzt Dr. Kai Kreling in einem PM-Online-Seminar am Dienstag, den 26. Januar um 20 Uhr. Die Teilnahme ist für Persönliche Mitglieder kostenlos. „PM-Online-Seminar zum Thema Impfen“ weiterlesen

Turniersport 2021

 Das ändert sich in der LPO

Neue Ipsos-Studie: Der Reitverein

Mehr als zwei Drittel der Reiter sind mit ihrem Verein zufrieden

Warendorf (fn-press). Die gute Nachricht zuerst: Fast 70 Prozent aller regelmäßig aktiven, im Verein organisierten Reiter* sind mit ihrem Verein zufrieden. Das hat die jüngste Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Ipsos im Auftrag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ergeben. „Neue Ipsos-Studie: Der Reitverein“ weiterlesen

Turniersport 2021: Das ändert sich in der LPO

Beirat Sport verabschiedet kleinere Regelwerksänderungen

Warendorf (fn-press). Im Nachgang zu den FN-Tagungen, die in diesem Jahr virtuell stattfinden mussten, hat der Beirat Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) im schriftlichen Umlaufverfahren über verschiedenen Änderungen der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) abgestimmt. Diese werden bereits zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Was sich im Wesentlichen ändern wird, gibt es hier von A bis Z. „Turniersport 2021: Das ändert sich in der LPO“ weiterlesen