Drei Bremer bei den Deutschen Amateur-Meisterschaften am Start


In rund drei Wochen ist es wieder soweit. Dann finden die Deutschen Amateur-Meisterschaften in Dressur und Springen 2022 – erstmalig gemeinsam mit den Deutschen Amateur-Meisterschaften in der Vielseitigkeit – statt. Vom 23. bis 25. September bewerben sich die qualifizierten Teilnehmer um Siege und Platzierungen im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf.

Die Qualifikation zur DAM Dressur und Springen erfolgt über ein regionales Ranglistensystem sowie ggf. Landesmeisterschaften und FAB-Erfolge. Für eine Teilnahmeberechtigung an der DAM ist darüber hinaus eine Registrierung erforderlich. Die Zahl der zugelassenen Teilnehmer richtet sich nach einer Quote Alle erfolgreich Qualifizierten und ggf. auch Nachrücker werden durch ihren Landesverband bzw. den Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport oder den Amateur-Springreiterclub Deutschland informiert. Um Deutscher Amateur-Meister Springen zu werden, sammeln die Teilnehmer Punkte in drei Wertungsprüfungen. Die besten 30 Reiter der beiden ersten Prüfungen dürfen zum finalen Springen der Klasse S* mit Stechen am Sonntag antreten. In der Dressur sichert sich das erste Dutzend der Finalqualifikation auf St. Georges-Niveau den Einzug ins Kürfinale. Drei weitere nehmen den Umweg über das Kleine Finale, um am Sonntag um den Deutschen Amateur-Meistertitel zu kämpfen. Für die Qualifikation zur Finalveranstaltung werden Ranglistenpunkte aus dem Anrechnungszeitraum (1. Oktober 2021 bis 14. August 2022) aufsummiert. Aktuelle Ranglisten und ausführliche Informationen zum Ablauf gibt es in den Infoheften im Downloadbereich. Besondere Spannung verspricht auch die Länderwertung.

In der Dressur ist wie auch schon im vergangenen Jahr Nina Rühl vom RFC Niedervieland mit ihrem Flori`s Flo am Start. Das langjährige Bremer Dressurkadermitglied Nina Rühl konnte sich im vergangenen Jahr in der ersten Prüfung direkt für das Finale am Sonntag qualifizieren. In der Gesamtwertung platzierte sich die Bremerin an fünfter Stelle. Beim Deutschen Amateurchampionat auf M-Niveau geht für Bremen Anna-Katharina Piene (RFC Niedervieland) mit ihrer Fürstin von Metternich an den Start.

Im Springen vertritt die Bremer Farben sowohl in der M- als auch in der S-Tour Lara Holst vom RC General Rosenberg. Sie geht mit Pina Gold und Catoni an den Start.

Allen Bremern viel Erfolg!