Erfolg für Bremer Ponyteam in Verden

Vier Bremer Ponydressurreiterinnen waren schnell gefunden, als vor zwei Wochen die spontane Idee aufkam, mit einem Team am Landesstandartenwettkampf beim HALT Landesturnier in Verden teilzunehmen – doch mit Dressur allein ist es dort nicht getan und so wurde das Unternehmen schnell zur spannenden Angelegenheit.Zuerst war die Mannschaftsdressur gefordert, die souverän und sicher von Maja Petermeier, Josephine Seemann, Enya-Benette Lambrecht und Merle Wendt geritten wurde. Die Wertnote 7,2 und Platz 5 war der Zwischenstand, bei 12 starken Teams aus den verschiedenen Kreisreiterverbänden eine Ausgangsbasis, die noch Luft nach oben hatte. Dann ging es in die Einzeldressur, die zwei der Bremerinnen zu reiten hatten: Maja Petermeier und ihr Designer zeigten eine tolle Ründe, die mit der Note 8,4 und Platz 3 bewertet wurde. Auch Enya-Benette Lambrecht und Tara waren gut dabei und belegten mit der Wertnote 7,3 Platz 7. Hoch motiviert von diesen Ergebnissen konnte nun das Springen im großen Niedersachsenstadion in Angriff genommen werden, das Josephine Seemann und Merle Wendt ebenfalls mit ihren Mannschaftsdressurponys zu absolvieren hatten. Josephine und ihr Pony Crown High Society legten eine Traumrunde hin und erzielten die Wertnote 8,4. Nun wurde es richtig spannend und alle Daumen fest gedrückt, als Merle Wendt mit ihrem Dressurpony Nanchos Naseweis zum ersten A-Springen ihrer Reiterlaufbahn einritt. Naseweis ließ sie nicht im Stich und so konnte Merle die Wertnote 6,5 verbuchen. Josephine Seemann konnte sich über den Sieg in der Prüfung freuen und dann wurde fleißig gerechnet. Mannschaftsdressurnote mal 2 plus die 4 Einzelergebnisse: so standen am Ende auf dem Bremer Konto 45 Punkte und damit Platz 2 im Landesstandartenwettkampf hinter dem Team aus Nienburg unter Leitung von Sascha Böhnke (47,8 Punkte) und vor der Mannschaft aus Wesermünde (44,4 Punkte). Bei schönem Sommerwetter strahlten die Mädchen um die Wette und konnten die flaggengeschmückte Ehrenrunde im Stadion richtig genießen.