FN-Filmreihe „Alte Helden“: Besuch bei Piccolino

Rentner, 25 Jahre, fit, ehemaliger Team-Weltmeister und -Europameister
Warendorf (fn-press). Was macht eigentlich Piccolino von Dressur-Mannschafts-Weltmeister Klaus Husenbeth? Die Antwort liefert ein weiterer Beitrag für die FN-Filmreihe „Alte Helden“ über ehemalige Championatspferde im Ruhestand.

Mit vier Jahren zog Piccolino auf den Hof von Klaus Husenbeth in Sottrum bei Bremen. Jetzt ist der Wallach 25 Jahre alt und präsentiert sich dem Filmteam der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) bei seinem Stallbesuch topfit. Klaus Husenbeth hat den Hannoveraner Wallach bis zur hohen Klasse ausgebildet und mit ihm Anfang bis Mitte der 2000er Jahre mit dem deutschen Dressur-Championatsteam große Erfolge gefeiert. Später übergab er sein „Heiligtum“ an Tochter Nadine, der mit Piccolino der Weg in den Nachwuchs-Spitzensport gelang. Wie es dem Rentner geht, wie er wohnt und wie sein Alltag aussieht, das zeigt der Film, der in der Playlist „Alte Helden“ auf www.youtube.com/FNPferdesport veröffentlicht ist. Dort finden sich bereits Beiträge über Air Jordan von Frank Ostholt, Noltes Küchengirl von Marcus Ehning, Bonaparte von Heike Kemmer, Cento von Otto Becker, Marius von Hinrich Romeike, Satchmo von Isabell Werth und Shutterfly von Meredith Michaels-Beerbaum.

Die Filmreihe wird unterstützt von der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.