Ponyteam Bremen auf Platz 12 bei der goldenen Schärpe!

Unter 28 teilnehmenden Mannschaften aus 14 Landesverbänden war dies ein großer Erfolg für die Bremer Reiterinnen beim Deutschlandpreis in der Ponyvielseitigkeit, der vom 05.-07.07.19 in Beedenbostel/HAN stattfand. Für Bremen an den Start gingen Rebecca Achelis (Bremer RC) mit Delano, Emily Honermeier (RC Wümme) mit Cisko, Angelina Kleefeld (RG Schimmelhof) mit Duell Graf, Anna Pragal mit Cobolt und Victoria Pragal mit Liz (beide RV Hubertus). Je Disziplin gingen 3 Noten in die Wertung- und alle 5 haben toll zu dem Mannschaftsergebnis beigetragen: In der Dressur waren dies mit den Noten 7,6/7,1/6,8 Angelina, Emily und Vicky. In der Theorie holte das Team die Spitzennote 10,0! Im sehr anspruchsvollen Gelände lief es rund mit 8,2/7,9/7,6 für Vicky, Anna und Emily und auch Rebecca und Angelina erreichten glücklich das Ziel (was 30 der 140 Teilnehmer nicht gelang). Hier gab es lobende Worte vom Bundestrainer in der Ponyvielseitigkeit Fritz Lutter. So konnten die Bremerinnen beim Länderabend wieder kräftig feiern . Am Sonntag ging es mit dem Vormustern früh los und hier punkteten mit 9,5/9,0/9,0 Rebecca, Angelina und Emily sehr ordentlich. Den Abschluss des stimmungsvollen Turniers bildete das Stilspringen, wo mit 8,2/8,0/7,1 Angelina, Anna und Rebecca die Punkte-Lieferantinnen des Bremer Teams waren. Alle Fünf hatten richtig viel Spaß an diesem Wettkampf sich mit den besten Ponyvielseitigkeitsteams Deutschlands zu messen. Der verdiente Sieg ging mit 386 Punkten an das Team Hannover III vor Westfalen III (375,5) und Schleswig-Holstein I (371,1). Im vorderen Mittelfeld ging es ordentlich knapp zu und zwischen Platz 6 für Weser-Ems mit 365,4 Punkten und 356,1 Punkten für die Bremer auf Platz 12 war alles eng beisammen. So überwog bei den Bremerinnen der Stolz und die Zufriedenheit mit ihren Ponys gemeinsam alle Disziplinen gemeistert zu haben.
Inken Tittel