Tolles Training mit Karsten Huck


Den ersten Springlehrgang des Jahres bot der Pferdesportverband Bremen zusammen mit der Familie Lorenz auf deren Anlage im Teufelsmoor. Der Bremer Springbeauftragte Ronald Donn hatte den bekannten deutschen Springreiter Karsten Huck aus Borstel in Schleswig-Holstein als Trainer engagieren können.
Der 73-jährige blickt auf vielzählige Erfolge im Reitsport zurück. Siebenmal holte er den Meistertitel in Schleswig-Holstein und Hamburg, nahm an rund 20 Nationenpreisen teil, wurde 1984 Deutscher Meister, gewann 1988 bei der Olympiade in Seoul die Bronzemedaille in der Einzelwertung und holte 1990 mit der deutschen Equipe den Vizeweltmeistertitel. Drei Tage lang zeigte der gelernte Bankkaufmann und Diplombetriebswirt vollen Einsatz und war sehr darum bemüht, dass jeder der Teilnehmer etwas für sich mitnehmen konnte. Am Freitag wurden noch keine Höhen überwunden. Es ging viel mehr um eine Bestandsaufnahme und das Üben von Technik, Durchlässigkeit und den hohen Wert der dressurmäßigen Arbeit. Am Samstag wurde dann erstmals etwas mehr gesprungen, harmonische Distanzen und leichte Parcourslinien standen auf dem Programm. Abends folgte ein gemeinsames Pizzaessen und anschließend ein Theoriepart. Zunächst referierte Karsten Huck über allgemeine und grundlegende Themen, die untermauert mit simplen Beispielen alle Zuhörer zum Nachdenken anregten. Weiter ging es mit einer ausführlichen Analyse von Serienbildern aller Lehrgangsteilnehmer. Von jedem Reiter-Pferd-Paar wurden jeweils mehrere Fotostrecken beim Überwinden eines Hindernisses angefertigt. Viele zeigten sich erstaunt über das was sie da von sich selbst sahen. „Ich wusste gar nicht, dass meine Unterschenkel so weit nach hinten fliegen“, so Carl Meyer-Piening. Die größte Aufmerksamkeit jedoch legte Karsten Huck beim Besprechen der Fotos auf eine feine Zügelführung in jedem Moment der Sprungphase. Am Sonntag wurde das Reiten nochmal etwas technischer was die Linienführung anging, so wurde besonders das schräge Überwinden einzelner Hindernisse im Parcours trainiert. Insgesamt zogen sowohl Ronald Donn als auch Landestrainer Claus Thiele eine sehr positive Bilanz. Karsten Huck soll wiederkommen.

Julia Würzburg