Verband trauert um Harmut (Ali) Ahlers

(Foto: Frida Fotografie)

Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser Ali den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren hat.
Hartmut Ahlers` Leidenschaft war das Herstellen von Hindernissen und er war als Parcoursbauer bis zur Klasse M im Einsatz. Für viele Vereine sowie auch den Pferdesportverband Bremen hat er Hindernisse angefertigt. „Den Parcours des Verbands hat er bereitwillig zu jedem Einsatzort gebracht und ihn mit großem Elan gepflegt“, so Renate Schmolze, die Hartmut Ahlers seit vielen Jahrzehnten kannte. Ebenso wie die Hindernisse seines Vereins RC General Rosenberg, von denen er viele gespendet hatte. Im Verein engagierte er sich außerdem jahrelang als Platzwart und alle Kinder wussten, wo sie hingehen mussten wenn es ums Eis ausgeben ging: zu Ali. Ali war bekannt wie ein bunter Hund und außerordentlich beliebt. Auch der Bremer Landestrainer Springen Claus Thiele hat Hartmut Ahlers sehr geschätzt: „Ali war immer für einen Klönschnack zu haben, immer pünktlich und zuverlässig – auf ihn konnte man sich zu 100% verlassen“. Mit seiner immer freundlichen, herzlichen und hilfsbereiten Art hinterlässt er eine große Lücke. „Wenn man Hilfe benötigt hat, brauchte man Ali nur fragen und er war da“, so Jens Belz, langjähriger Springbeauftragter des Pferdesportverbands Bremen, der Familie Ahlers sehr nahesteht. Auch Verbandspräsident Walter Kind zeigte sich tief bestürzt von der traurigen Nachricht: „Mit Ali haben wir einen unermüdlichen Förderer des Reitsports verloren. Ali war für seinen Verein, den RC General Rosenberg, den Pferdesportverband Bremen und für alle, die seine Hilfe wollten, im ständigen Einsatz. Was Ali alles für alle uneigennützig getan hat, werden wir erst jetzt bemerken. Er wird uns fehlen“.

Danke Ali für alles und komm gut über die Regenbogenbrücke! Wir werden Dich vermissen und Dich in unseren Herzen tragen!

Unser Mitgefühl gilt Hartmut Ahlers` Angehörigen, insbesondere seinen Kindern.

Julia Würzburg